hallo

KUNG FU

Kung Fu ist der Sammelbegriff für alle chinesischen Kampfkunst- und Kampfsportarten. Der Begriff «Kung Fu» bedeutet «harte Arbeit oder sich eine Fähigkeit, mit viel Fleiss, Mühe und Ausdauer anzueignen». Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Menschen aus allen sozialen Schichten mit dem Kung Fu Training beginnen. Einige starten mit dem Unterricht, weil sie sich einen ganzheitlichen Ausgleich zu ihrem Beruf wünschen. Andere besuchen das Training, weil sie eine wirkungsvolle Selbstverteidigung suchen. Viele schätzen den geistigen, mentalen Aspekt des Trainings, der auch positive Spuren in ihrem Alltag hinterlässt und sie die privaten und beru?ichen Anforderungen gelassener und selbstsicherer bewältigen lässt. Manche fasziniert die asiatische Lebenskunst mit ihren interessanten Hintergründen und wieder andere ?nden in den anspruchsvollen Techniken eine körperliche und geistige Herausforderung und Befriedigung. Kung Fu ist je nach persönlicher Einstellung eine Kampfkunst und/oder eine Lebenskunst. Das Kung Fu Training für Erwachsene umfasst folgende Aspekte:

  • Übungen zur Förderung der Flexibilität und der Beweglichkeit
  • Formentraining (Bewegungsformen z.B. Hand- und Waffenformen)
  • Techniktraining (z.B. Hand- und Beintechniken, Gefühls- und Laufschulung)
  • Partnertraining
  • Struktur- und Abhärtungstraining
  • Übungen zur Förderung der Kondition, der Koordination, der Schlagkraft und der Re?exe
  • Waffentraining (z.B. kurzer Stock, kurzes Messer)
  • Vermittlung der Grundprinzipien (z.B. Gleichzeitigkeit, Kraftumlenkung, Zentrallinie)
  • Übungen für die mentale und geistige Stärke (z.B. Konzentrationsfähigkeit, Achtsamkeit)
  • Unterricht an der Holzpuppe, mit dem Langstock und den Schmetterlingsmessern für Fortgeschrittene

Siehe Stundenplan

Weitere Informationen: