hallo

Sandy Taikyu Kuhn Shimu

Gründung und Leitung der WU LIN Organisation
Schuleninhaberin WU LIN Academy Volketswil (Hauptquartier)

Am 1. März 1972 wurde ich in Zürich geboren. Mein Interesse und meine Verbundenheit galten bereits in frühen Jugendjahren der Literatur, den Geisteswissenschaften, dem Sport und der Kunst. Mein Weg führte mich über die Fachsportlehrerausbildung, zum Abschluss des Handelsdiploms und weiter zur Ausbildung als Therapeutin und Beraterin. 1993 fand ich schliesslich meine Berufung auf dem Weg der asiatischen Bewegungskünste und liess mich in der Kampfkunst, im Qi Gong, Yoga und Zen ausbilden. Danach vertiefte ich mein Wissen durch das Studium der buddhistischen Psychologie und Philosophie.

1997 gründeten mein Mann und ich die WU LIN Organisation (www.wulin.ch) und entwickelten das WU LIN Prinzip. Hauptberuflich bin ich als Lehrerin und Ausbildnerin in den Bereichen Kung Fu, Yoga, Qi Gong und Zen und als psychologisch-spirituelle Beraterin tätig. 2013 habe ich die WU LIN Zen-Linie ins Leben gerufen, eine Ausrichtung bzw. eine Schule, die die bekannten japanischen Zen-Aspekte wieder mit der alten ursprünglichen chinesischen Chan-Tradition vereint und die grossen Wert auf die Verbindung und die Anwendbarkeit der Praxis in den normalen Alltag legt. Daraus hat sich auch meine eigene Beratungsmethodik, das WU LIN Coaching, entwickelt.

Meine Erfüllung finde ich im täglichen Unterrichten meiner Schülerinnen und Schülern im In- und Ausland. Meine Passion ist das Schreiben. Ich bin zutiefst dankbar, dass ich mein Wissen, meine Erfahrungen, meine Gedanken und meine Ideen mit anderen Menschen auf diese wunderbare Art und Weise teilen darf. Inspiration und Schöpfungskraft verleihen mir meine Ausbildungsaufenthalte und Studienreisen nach Taiwan, China, Tibet, Indien, Nepal, Sri Lanka und auf die Philippinen. Diese Reisen haben mein ganzes Wesen, mein Fühlen, Denken und Handeln nachhaltig verändert und geprägt.

Ich liebe die vegane Küche und die Abgeschiedenheit. Musse finde ich auf dem Teeweg, in der Meditation, in den Künsten des Zen, im philosophischen Gedankenaustausch und natürlich in meiner eigenen, täglichen Praxis von Qi Gong, Taiji Quan, Yoga und Kung Fu.


Taikyu bedeutet "immerwährender Frieden". Taikyu ist mein buddhistischer Name, der mir bei der Jukai-Zeremonie offiziell verliehen wurde. Shimu heisst "mütterliche Lehrerin". Shimu ist ein Titel, der vorwiegend in der Kampfkunst und im Chan (jap. Zen) verwendet wird.


"Grenzen zu überwinden, bedeutet sich selbst zu überwinden."
(Taikyu)

Weitere Informationen unter: www.taikyu.ch und blog.taikyu.ch und Wikipedia