Qi Gong

Die Wurzeln von Qi Gong liegen in China etwa 5000 Jahre zurück. Qi Gong ist eine der fünf Säulen (Diätetik, Phytotherapie, Akupunktur, Tuina, Qi Gong) der Traditionellen Chinesischen Medizin. Der chinesische Begriff »Qì« kann mit Lebensenergie, Kraft oder Atem übersetzt werden. »Gōng« bedeutet Arbeit, Pflege oder Ertrag. »Qì Gōng« kann also als Lebenspflege oder als Kultivierung der Lebensenergie verstanden werden. Das heisst, dass der Mensch, als Mikrokosmos, die Harmonie, die Balance, im Einklang mit der Natur (Makrokosmos), anstrebt. Im Qi Gong unterscheidet man fünf Schulen oder Hauptrichtungen. Die taoistische Schule, die buddhistische Schule, die konfuzianische Schule, die medizinische Schule, die Wǔshù-Schule (Kampfkunst Qi Gong). Die einzelnen Richtungen haben sich in der Vergangenheit immer wieder gegenseitig beeinflusst und bereichert. Im WULIN Qi Gong werden Übungsreihen aus allen fünf Richtungen angeboten und unterrichtet. Die bewegten und stillen Übungen und Techniken fördern die Lebenskraft und die Lebensenergie. Sie stärken das Immunsystem und aktivieren die Zellregeneration, verbessern die Koordination, regen den Stoffwechsel an und kräftigen auf ganz schonende Art und Weise die Muskeln, Bänder und Gelenke. Das gesamte Energiesystem wird ausbalanciert, die Gesundheit gefördert und der Blutdruck positiv beeinflusst. Die Praxis löst Verspannungen, vertieft die Atmung und versorgt die Organe mit frischer Energie. Körper und Geist finden zu einer allumfassenden Harmonie und Gesundheit zurück!

Die harmonischen Übungen werden in der Gruppe praktiziert. Das heisst, dass der Lehrer oder die Lehrerin die Übungen vorzeigt und die Schülerinnen und Schüler zeitgleich die Bewegungsabläufe nachmachen. Achtsamkeit, Ruhe und Gleichmut kennzeichnen den Unterricht. Die Stimmung ist wertschätzend und heiter gelassen, ohne Leistungsdruck übt jeder, nach seinen körperlichen Möglichkeiten. Neben den wöchentlichen Lektionen kann man die Kunst des Qi Gong und die Hintergründe in themenspezifischen Vorträgen, Seminaren und Workshops weiter verfeinern und perfektionieren. (Workshops)

Der Einstieg ist jederzeit möglich! (Stundenplan)