Silvia Koshin Jäkel

Geb.: Am 20.10.1961

Meine hauptberufliche Tätigkeit, auf der Kinder und Jugend Psychosomatischen Abteilung an der Universität Kinderklinik in Basel, ist für mich Berufung. Ich liebe es in einem Team zu arbeiten und die Jugendlichen auf ihrem Weg zu sich selbst, ein Stück begleiten zu dürfen. Die Integration der Zen-Philosphie stellt für mich eine unsagbare Bereicherung im Umgang mit meinen Klienten und deren Eltern da. Die Vertiefung von Achtsamkeit und Meditation, geben mir gerade auch in schwierigen Situationen, die nötige Ruhe und Gelassenheit.

Qi Gong stärkt die Ausdauer, gibt Kraft und hält mich beweglich. Die Kombination von Zen und Qi Gong stärken meinen Rücken äußerlich wie auch innerlich. Ein Leben ohne Zen und Qi Gong? Wäre möglich… für mich jedoch nicht mehr vorstellbar… :o)

AUSBILDUNGEN:

  • Diplomierte Pflegefachfrau HF, Mit 35 jähriger Berufserfahrung in Somatik (Onkologie, Neurologie, Innere Medizin) und Psychosomatik
  • Certificate of Advanced Studies FHNW (CAS) an der FH in Olten – CH (Arbeit mit
    psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen)
  • Diplomierte Hui Chun Gong Lehrerin (TCM Akademie Bad Münstereifel, bei Qi Gong Meisterin Frau Wang Li)
  • Diplomierte Guo Lin Qi Gong Lehrerin (TCM Akademie Bad Münstereifel, Bei Qi Gong Meisterin Frau Wang Li)
  • Diplomierte WULIN ZEN Meditationslehrerin (Schweizer WULIN Academy Volketswil, bei Zen Meisterin Sandy Taikyu Kuhn Shimu und Zen Meister Fredy Jundo Kuhn Shifu)
  • Jukai Zeremonie
  • Ausbildung in koreanischer Handmassage und Handakupressur bei Dr. med. Georg Stefan Georgieff aus Wien

»Koshin« bedeutet: »grosszügiges Herz«